hamburg fliegerbombe schulterblatt

die Feuerwehr am frühen Abend bekannt. Die Bombe musste vor Ort entschäft werden. Burkhard Mantsch, Sprengmeister des Kampfmittelräumdienstes, steht neben einer entschärften Fliegerbombe. Zu diesem wien asiatisch essen buffet Zeitpunkt war das Gebäude bereits seit einem Jahr unbewohnt. Eine Fliegerbombe hat in Hamburg für Aufsehen gesorgt: 250 Kilogramm wog der gefundene Sprengkörper. Aufgrund der Brisanz müssten mehrere Gebäude evakuiert werden. Es handele sich um eine 500-Pfund-Bombe britischer Art mit Aufschlagzünder, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. 1400 AnwohnerInnen mussten ihre Häuser verlassen. Angaben der Feuerwehr Hamburg zufolge handelt es sich um eine britische Bombe.

Fliegerbombe im Schanzenviertel entschärft
Hamburg: Fliegerbombe im Schanzenviertel gefunden
Mitten in der Hamburger Schanze: Fliegerbombe gefunden
Fliegerbombe auf Hamburger Sternschanze gefunden: Hier
Fliegerbombe im Hamburger Schanzenviertel gefunden

1.400 Anwohner sowie eine Schule und eine Kita waren betroffen, sagte eine Polizeisprecherin. 13:11, hamburg, mehr als 70 Jahre nach Kriegsende stellen die Folgen der Bombardierungen noch immer eine Gefahr für Hamburg dar. Entschärfung bis in eine Höhe von 1000 Metern gesperrt werden. Mitten in einem Wohngebiet ist nun eine Bombe mit 120 Kilo Sprengstoff gefunden worden. Auch eine Schule und eine Kita waren betroffen. Für die Betroffenen war eine Notunterkunft in einer Schule in einem benachbarten Viertel eingerichtet worden. Die Bombe enthielt 120 Kilo Sprengstoff. Ein Transport wäre zu gefährlich gewesen. Das Schulterblatt 1 war zuletzt im Sommer 2017 während G20 in den Nachrichten: Randalierer kletterten am ersten Tag des Gipfels das Gerüst an der Hausfassade hoch. Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg war laut Polizei Hamburg erfolgreich: Die 500-Pfund-Fliegerbombe, die am Dienstag bei Bauarbeiten gefunden wurde, ist entschärft, teilte die Polizei Hamburg mit.