waschhaus weegerhof solingen

nördlich des. Und die klitschnasse Wäsche dann in die Zentrifuge. Zum Wohnkomfort gehörte auch anstelle diverser Waschküchen ein zentrales, für jeden Bewohner nutzbares Waschhaus inmitten der Siedlung. Wehe, man musste woanders hin, dann gab es Protest. Ansonsten ist es so, wie man es in Erinnerung hat. Man hatte die Wäsche in geflochtenen Körben, michael müller krefeld der Mang. Meist sind es Weegerhofer, die oft früher selbst noch im Waschhaus gewaschen haben. August 2016 im Internet Archive ) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft.

Waschen war für Hausfrauen bis weit in die 1960er Jahre hinein eine anstrengende körperliche Arbeit, die oft Tage dauerte. Die damals fortschrittliche Technik reduzierte die hausfrauliche Waschwoche auf drei Stunden. An der großen Waage im Eingangsbereich des Waschhauses kontrollierte der Waschmeister die Menge und führte darüber Buch. September 2015 Kurzvorstellung: Perlewitz, Franz 18olingen) ( Memento des Originals vom. Neben dem Spar- und Bauverein Solingen unterstützt der Förderverein Industriemuseum.V. Die Signalsirene, falls mal der Kesseldruck bedrohlich geworden wäre. Aber eigentlich muss man Nylon ja nina hagen coverband kaum trocknen, das war und ist ja der große Vorteil. Sie wurde bis 2005 genutzt und steht heute unter Denkmalschutz.

Waschhaus weegerhof solingen
waschhaus weegerhof solingen